Kurztrip nach London 23.03.2019

Blick auf die Themse.Das typische Londonwetter,kaum Sonne,dunstig,meist Nebel.

London Underground,die U-Bahn-genannt auch The Tube.

Die Londoner U-Bahn ist die älteste der Welt.Sie wurde bereits 1863 eingeweiht,damals noch mit Dampflokomotiven.

Sie hat das größte Streckennetz in Europa mit 402 km und 270 Stationen.Täglich werden 3,7 Millionen Passagiere

befördert.

Wir haben einige Strecken befahren.Die Züge waren fast immer überfüllt und die Londoner,die ja ständig damit fahren,

müssen alle einen Hörschaden haben,sie ist der während der Fahrt extrem laut.Man bekommt den Eindruck,das die Bahn an den Wänden langschrammt.

Hier in der Station Sharing Cross.Das war früh am Samstagmorgen,wo es noch sehr leer ist,da die Pendler nicht

unterwegs sind.2 Stunden später waren die Stationen überfüllt.Das hing aber an diesem Wochenende damit zusammen,

das die große Demonstration gegen den Brexit stattfand, an der ca. 1 Millionen Menschen aus ganz Großbritannien

nach London gekommen sind.

Ein kleiner Park am Rande von London-Highgate.

Wunderschöne alte Häuser im Fachwerkstil in den Außenbezirken.Offensichtlich Wohnstätten für finanziell sehr gut gestellte Mieter,der Komplex ist ja auch eingezäunt.

Der Highgate Friedhof mit Grabmal von Karl Marx.

Der Friedhof wurde 1839 eröffnet.Er liegt im Außenbezirk Camden.Auch die ganz alten Gräber sind mehr oder 

weniger noch erhalten.Bekannt ist er natürlich , da hier Karl Marx bestattet ist.Dadurch ist der Friedhof zu einem

regelrechten Wahlfahrtsort für Besucher aus aller Welt geworden.

Leider wird der Grabstein immer wieder von irgendwelchen rechtsextremen Idioten mit Farbe und Grafittis 

beschmutzt.

Ein skurriles Gebäude einer religiösen Gruppe.

Das Victoria-Denkmal vor dem Buckingham Palace.

Der Buckingham Palast-Sitz der Königin.

Wachablösung vor dem Palast.

Das Denkmal für Sherlock Holmes in der Bakerstreet.Was viele nicht wissen,das Sherlock Holmes eine fiktive Figur

ist,die vom englischen Schriftsteller Sir Conan Doyle erfunden wurde.

Das Wachsfigurenkabinett der Madame Tussauds.

Das Kabinett wurde 1835 durch Marie Grosholtz gegründet.In vielen Städten der Welt gibt es mittlerweile Filialen.

Es ist ein einmaliges Erlebnis diese fast lebensechten Figuren zu bewundern.Allerdings ist der Besucherstrom

so gewaltig.das man stundenlange Wartezeiten in Kauf nehmen muß,wenn man nicht vorher Karten im Internet reserviert hat.

Ich kommentiere die ausgestellten Wachsfiguren nicht,vielleicht ist es dann für einige auch ein Ratespiel.

Eintrittspreis 30 Euro pro Person.

Ich und einer meiner Lieblingsschauspieler-Denzel Washington.

London Spirit-Der Geist und die Geschichte von London.

Zum Abschluß des Museumsbesuches steigt man in eine kleine Bahn und fährt an Plätzen der Londoner

Geschichte vorbei.Ein ansolutes Highlight des Besuches.Einfach phantastisch.

The London Eye.

The London Eye ist das weltweit freitragende Aussichts-Riesenrad.Es befindet sich im Zentrum von London an der 

Themse und ist 135 m hoch mit Blick auf das Parlament ,Big Ben und vieles andere mehr.Big Ben wird zur Zeit

renoviert und ist eingerüstet.Aus dem Riesenrad hat man einen phantastischen Überblick über ganz London.

Eintrittspreis pro Person 30 Euro.Rundfahrt dauert eine halbe Stunde.

Die nachfolgenden Aufnahmen sind bei unserer Fahrt mit London Eye entstanden.

Bitte auf die nächste Seite gehen.

www.hcnapp.de/ostseerundfahrt-2018-2/


please wait...Uhr f�r Homepage




Ich habe neue Fotos eingestellt.sowie meine Lieblingsmusik

auf der Videoseite.

für homepage


Habe zur Unterhaltung eine neue Rubrik erarbeitet,Rätsel und Scherzaufgaben.


Bitte beachten sie die neue Rubrik zu jüdischen Witzen und Spruchweisheiten.




Auf fast allen Seiten meiner Homepage finden sie hübsche

Widgets,auch zur Eigenkreation.


für homepage