Farbspielerei

Aphorismenkalender über die Liebe

JANUAR

1.JANUAR

 

Das Herz erfriert,wenn es nicht brennt,und wenn es liebt,verbrennt`s.

 

Sandor Petöfi-ungarischer Schriftsteller

geb. 01.01.1823

 

2.JANUAR

 

Ist nicht Liebeslust die Mischung aller anderen Freuden?

 

Ernst Barlach-deutscher Bildhauer und Schriftsteller

geb.02.01.1878

 

3.JANUAR

 

Man muß auch nicht alles bis ins Letzte verstehen,man muß lieben.

 

Maxi Wander-deutsche Schriftstellerin

geb.03.01.1933

 

4.JANUAR

 

Bei zu hitziger Liebe ist man weniger aufmerksam.Man stürzt sich in

die höchste Lust und übersieht die Wonnen ,die ihr vorangehen.

Man zerschneidet einen Knoten,man zerreißt einen Schleier.

Überall hinterläßt die Wollust ihre Spuren, und bald gleicht die

Angebetete einem Opfer.

 

Dominique Vivant Denon-französischer Schriftsteller

geb.04.01.1747

 

5.JANUAR

 

Die Liebe ist ein Wunder,das immer wieder möglich,das Böse eine

Tatsache,die immer vorhanden ist.Die Gerechtigkeit verdammt

das Böse,die Hoffnung will bessern, und die Liebe übersieht.Nur

sie ist imstande, die Gnade anzunehmen, wie sie ist. Es gibt

nichts Schwereres,ich weiß es .Die Welt ist schrecklich und sinn-

los.Die Hoffnung , ein Sinn sei hinter all dem Unsinn, hinter all

diesen Schrecken,vermögen nur jene zu bewahren,die dennoch

lieben.

 

Friedrich Dürrenmatt-schweizerischer Schriftsteller

geb.05.01.1921

 

6.JANUAR

 

In der Liebe aber darf man sich nicht selbst aufgeben.

 

Günter Görlich-deutscher Schriftsteller

geb.06.01.1928

 

7.JANUAR

 

Liebe muß ernst sein,auch traurig,hat Widerstände.

 

Helga Schubert-deutsche Schriftstellerin

geb.07.01.1940

 

8.JANUAR

 

Jede Liebe hat ihren Preis.

 

Eckart Krumbholz-deutscher Schriftsteller

geb.08.01.1937

 

9.JANUAR

 

Zur Liebe gehört mehr als vier nackte Beine im Bett.

 

Kurt Tucholsky-deutscher Schriftsteller

geb.09.01.1890

 

10.JANUAR

 

Völlig Verliebte oder gar Verlobte sind immer einsamer Natur und 

möchten nur in einer Hütte unter vier Augen leben;aber das

hält nicht an,und die alte angeborene Natur kommt über kurz

oder lang immer wieder durch.

 

Anette Droste von Hülshoff-deutsche Schriftstellerin

geb.10.01.1797

 

11.JANUAR

 

Die Erotik hat sich nach erotischen Gesetzen zu richten und

auf nichts anderes Rücksicht zu nehmen.

 

Hans Kirk-dänischer Schriftsteller

geb.11.01.1898

 

12.JANUAR

 

Ich glaube an die Liebe und an dich-das ist die älteste

Religion der Welt.Es ist der Glaube,verstehst du-der Glaube

überhaupt......

 

Wir kämpfen am besten und sterben am besten für das,

was wir lieben.

 

Jack London-amerikanischer Schriftsteller

geb.12.01.1876

 

13.JANUAR

 

Das Herz war nicht erst am Ende,wenn es aufhörte zu schlagen,

das Herz war am Ende,wenn es nicht mehr liebte.

 

Thomas Valentin-österreichischer Schriftsteller

geb.13.01.1922

 

14.JANUAR

 

Wer erkannt hat,daß die Idee der Liebe der geistige Lichtstrahl

ist,der aus der Unendlichkeit zu uns gelangt,der hört auf,von der

Religion zu verlangen,daß sie ihm ein vollständiges Wissen von dem

Übersinnlichen biete.

 

Albert Schweitzer-schweizerischer Arzt

geb.14.01.1875

 

15.JANUAR

 

Der größte Beweis von Liebe ist aber doch,sich dem Willen der

Geliebten zu unterwerfen.

 

Jean-Baptiste Moliere-französischer Dramatiker

geb.15.01.1622

 

16.JANUAR

 

Der Mensch ist ein Säugetier...,seine Kinder kommen auf gleiche

Weise zur Welt.Und doch ist auch hier ein Unterschied-sollte

einer sein.Der Unterschied zwischen Zeugung und Schöpfung.

Wie soll ich es euch klarmachen?Auch den Menschen treibt

ein eingeborener Trieb zur Paarung.Aber,sofern ihm jener

schöpferische Funke lebendig ist,der das Höhere will,lenkt

ihn noch anderes.Sein  Herz,sagen die Dichter,seine Seele,

die den gleichgestimmten Partner sucht.Jenes köstliche,unbe-

schreibbare Gefühl,das wir Liebe nennen.In ihm gipfelt

der Mensch,der Schöpfer-das seltsame Wesen,das nicht mehr

Tier ist und noch nicht Gott.

 

Ernst Preczang-deutscher Schriftsteller

geb.16.01.1870

 

17.JANUAR

 

Wo eine Ehe ohne Liebe geschlossen wird,entsteht bald

Liebe ohne Ehe.

 

Benjamin Franklin-amerikanischer Politiker,Wissenschaftler

und Schriftsteller

geb.17.01.1706

 

18.JANUAR

 

Der Vorzug der Liebe vor der Ausschweifung liegt in der

Vermehrung der Liebe.Alle Leiden,jeder Geschmack,alle Ge-

fühle werden gegenseitig.In der Liebe habt ihr zwei Körper

und zwei Seelen, in der Ausschweifung habt ihr nur eine Seele,

die sogar des eigenen Körpers überdrüssig ist.

 

Charles-Louis Montesquieu-französischer Philosoph

geb.18.01.1689

 

19.JANUAR

 

Dem Streben,das unter dem Gebot dieser glühenden,nimmer

ruhenden Leidenschaft steht,haben die Menschen ohne Zweifel

die meisten Wissenschaften und Künste zu verdanken,und aus 

ihrer Entbehrung ist die Philosophie entstanden,welche lehrt,

sich über alles zu trösten.So hat die Natur,indem sie die Liebe

zu dem alle Wesen verknüpfende Bande machte,sie zur wichtigsten

Triebfeder der menschlichen Gesellschaft erhoben und zugleich

als Ansporn zu all unseren Erleuchtungen und Freuden geschaffen.

 

Jacques-Henri Bernadin St.Pierre-französischer Schriftsteller

geb.19.01.1737

 

20.JANUAR

 

Jede einzelne unserer Zellen ist Liebe,geschaffen für die Liebe,

wie das Weihrauchkörnchen fürs Feuer.Unser ganzes Sein ist

der Brennstoff für dieses Feuer.

 

Ernesto Cardenal-nikaraguanischer Lyriker und Politiker

geb.20.01.1920

 

21.JANUAR

 

Das ist wahrhaftig auch das Schlimmste auf der ganzen Welt,

den zu verlieren,den man lieb hat.

 

Knuth Becker-dänischer Schriftsteller

geb.21.01.1891

 

22.JANUAR

 

Die Eifersucht ist das schmutzigste aller Laster,in der Liebe

gibt es kein Eigentumsrecht.

 

August Strindberg-schwedischer Schriftsteller

geb.22.01.1849

 

23.JANUAR

 

Die Liebe bringt mehr Menschen ums Leben als die Langeweile.

 

Die Liebe ist eine köstliche Blume,aber man muß den Mut

haben,sie vom Rande eines schauerlichen Abgrundes zu

pflücken.

 

Stendhal-französischer Schriftsteller

geb.23.01.1783

 

24.JANUAR

 

Es gibt hier auf Erden wohl nichts,was den Menschen in seiner

innigsten Natur so hinaufsteigert als die Liebe;sie ist es,die,so

geheimnisvoll und so gewaltig wirkend,die innersten Elemente

des Daseins zerstört und verklärt.

 

E.T.A. Hoffmann-deutscher Schriftsteller

geb.24.01.1776

 

25.JANUAR

 

Manche bekommen es sogar fertig,eine große Liebe kleinzu-

kriegen.

 

Die meisten Leute empfinden es als Beleidigung,wenn sie je-

manden lieben und wenn ihre Liebe nicht erwidert wird.

 

Somerset Maugham-englischer Schriftsteller

geb.25.01.1874

 

26.JANUAR

 

Die Liebe ist nicht umsonst leicht geschwingt,um sich über

menschliche Bande zu erheben.

 

Achim von Arnim-deutscher Schriftsteller

geb.26.01.1781

 

27.JANUAR

 

Die Liebe tötet,aber sie erweckt zu neuem Leben.

 

Leopold Ritter von Sacher-Masoch-österreichischer Schrift-

steller

geb.27.01.1836

 

28.JANUAR

 

Verliebt sein und lieben.Zwei vollkommen verschiedene Dinge,

wiewohl auch ähnlich.

 

.....für die Liebe bedarf es weder der Schönheit noch des Geistes,

sie entsteht von selbst,ohne Ursachen.

 

Valentin Katajew-russischer Schriftsteller

geb.28.01.1897

 

29.JANUAR

 

Wenn man liebt,muß man in seinen Überlegungen von dem

Höchsten ausgehen,von etwas Wichtigerem,als es Glück

oder Unglück,Sünde oder Tugend im landläufigen Sinne sind,

oder man braucht überhaupt nicht zu überlegen.

 

Anton Tschechow-russischer Dramatiker

geb.29.01.1860

 

30.JANUAR

 

......gegen die Liebe vermag nur der Tod etwas,oder eine

noch größere Liebe.

 

Anton Tammsaare-estnischer Schriftsteller

geb.30.01.1878

 

31.JANUAR

 

Eine anständige Frau,die ihren Mann liebt,tut nichts,was

sie nicht tun sollte.

 

Norman Mailer-amerikanischer Schriftsteller

geb.31.01.1923

FEBRUAR

01.FEBRUAR

 

Für den,der verliebt ist,ist zudem die Frau, die er liebt,immer ein

unberechenbares Wesen.

 

Hugo von Hofmannsthal-deutscher Schriftsteller

geb.01.02.1874

 

02.FEBRUAR

 

Die Liebe ist ein Fieber,dem milde Temperatur und Rekonvaleszenz

folgen.

 

Die Liebe ist ein Feuilleton im Leben von Mann und Frau.

 

Emil Vachek-tschechischer Schriftsteller

geb.02.02.1889

 

03.FEBRUAR

 

Ein Verliebter gleicht einem Professor der Naturkunde,er ist

nicht zufrieden,bis er nicht sein Idol bezeichnet und eingeordnet

hat.

 

Jaroslav Havlicek-tschechischer Schriftsteller

geb.03.02.1896

 

04.FEBRUAR

 

Liebe hat Tempel,hat Städte und Länder.Die Straßenränder,auch

Treppengeländer,die Polster und Federn,der Stuhl und der Tisch.

 

Carl Mikael Bellmann-schwedischer Dichter

geb.04.02.1740

 

05.Februar

 

Im Reich der Liebe wimmelt es von unseligen Zufällen.

 

Madame des Sevigne-französische Schriftstellerin

geb.05.02.1626

 

06.FEBRUAR

 

Die Liebe läßt sich nur zu zweit ertragen,wenn die Türen,die

zur Welt gehen,offen sind.

 

Heinz Kahlau-deutscher Schriftsteller

geb.06.02.1931

 

07.FEBRUAR

 

Liebe,reife Liebe,Huldigung,Hingabe,so etwas läßt sich nicht

leicht ausdrücken.Ihre Stimme ist leise.Sie ist bescheiden und

zurückhaltend,sie liegt im Hinterhalt und wartet und wartet.

Sie ist die reife Frucht.Manchmal gleitet ein Leben vorüber,

und noch immer reift sie im Schatten.

 

Charles Dickens-englischer Schriftsteller

geb.07.02.1812

 

08.FEBRUAR

 

Erst wenn man weiß,daß sie enden kann,hat man den Anfang

der Liebe erreicht.

 

Eva Strittmatter-deutsche Lyrikerin

geb.08.02.1930

 

09.FEBRUAR

 

Da sind Hände,die dich willkommen heißen,da sind Lippen,

die zu küssen dich verlangt,da sind zwei Augen,die leuchten.

Fern,fern von hier,wo blaue Schatten fallen,will Ruhe finden ich

und Rast,und nach des Tages Mühn soll mir dein Lächeln

erblühn.

 

Brendan Behan-irischer Schriftsteller

geb.09.02.1923

 

10.FEBRUAR

 

Die Liebe muß gesondert betrachtet werden wie eine

Produktion.Sie verändert den Liebenden und den

Geliebten,ob in guter oder schlechter Weise.Den Besten

gelingt es,ihre Liebe in völligen Einklang mit anderen

Produktionen zu bringen; dann wird ihre Freundlichkeit

zu einer allgemeinen.

 

Bertolt Brecht-deutscher Dramatiker

geb.10.02.1898

 

11.FEBRUAR

 

Wir alle sind Menschen geworden,nur in jenem Maß,

in dem wir Menschen liebten und Gelegenheit zu lieben

hatten.

 

Boris Pasternak-russischer Schriftsteller

geb.11.02.1890

 

12.FEBRUAR

 

Liebe ist eigentlich das einzige Mittel,mit der jede

psychologische Schwäche ausgefüllt und sogar zu einer Stärke

gemacht werden kann,denn sie paßt überall hin und läßt sich

überall auch hinstoßen.

 

Max Beckmann-deutscher Maler

geb.12.02.1884

 

13.FEBRUAR

 

Liebe bedeutet immer Glück,wem diese Liebe auch

gehören mag.

 

Fjodor Schaljapin-russischer Opernsänger

geb.13.02.1873

 

14.FEBRUAR

 

Ein Liebhaber,dem man zu mißfallen fürchtet und der diese 

Furcht nicht hat,wird stärker durch die Schwäche der Dame,

als diese schwächer durch seine Stärke wird.

 

Claude Crebillon-französischer Schriftsteller

geb.14.02.1707

 

15.FEBRUAR

 

Die Liebe ist desto stärker,an je mehr sie hängt.Der größte

Mensch kann  am stärksten geliebt werden und auch wieder

lieben,nachdem der Gegenstand ist.Alle Liebe geht aber

von Fleischeslust aus;das ist die Grundwurzel.

 

Wilhelm Heinse-deutscher Dichter

geb.15.02.1746

 

16.FEBRUAR

 

Aller Genuß des Ruhms und des Lebens wird durch das

Leiden des Herzens verbittert.

 

Helfrich Peter Sturz-deutscher Dichter

geb.16.02.1736

 

17.FEBRUAR

 

Das Verliebtsein ist eine abscheuliche Plage,bei der

das Essen nicht mehr schmeckt und der Schlaf nicht mehr

erquickt.Und die Welt ist doch geschaffen,daß man lustig

darauf sein soll und guter Dinge.

 

Georg Weerth-deutscher Dichter

geb.17.02.1822

 

18.FEBRUAR

 

Wer in der Liebe sündigt,stirbt durch die Liebe.

 

Mor Jokai-ungarischer Schriftsteller

geb.18.02.1825

 

19.FEBRUAR

 

Der erste der kommt und dich will,ist immer der

Richtige,weil er den Anfang macht.Nachher ist jeder

der Richtige,der gerade da ist,wenn man will,das er da ist.

 

Paul Zech-deutscher Schriftsteller

geb.19.02.1881

 

20.FEBRUAR

 

Übrigens ist Liebe nicht das schlimmste Leiden.Schlimmer

ist das Fehlen von Liebe.

 

Jaroslaw Iwaskiewicz-polnischer Schriftsteller

geb.10.02.1894

 

21.FEBRUAR

 

Liebe,Freundschaft,Weiblichkeit und andere solche Gegen-

stände haben den großen Reiz,daß sie,auch wenn man das

Allgemeine über sie schon ausgemacht und abgetan hätte,

noch stets für die nächste Anwendbarkeit ein weites,

mehr oder minder fruchtbares Feld eröffnen,auf dem jeder

im Stillen seine Persönlichkeit mag weiden lassen.

 

Karl Varnhagen von Ense-deutscher Schriftsteller

geb.21.02.1785

 

22.FEBRUAR

 

Mit der wahren Liebe hast du noch lange Zeit.Meistens

weiß man erst,daß sie es war,wenn es zu spät ist.

 

Hildegard Maria Rauchfuß-deutsche Schriftstellerin

geb.22.02.1918

 

23.FEBRUAR

 

Es gibt weit mehr Frauen als Männer und dennoch jagt

der Mann die Frau,als wäre sie das einzige Exemplar ihrer 

Gattung auf dieser Erde.Er nimmt ihre Aufmerksamkeit

wie ein seltenes Geschenk entgegen und ihre Gunst

wie einen wertvollen Schatz.Würden ein Mann und eine

Frau als einziges Paar auf einer Insel leben,so würde

die Liebe vergehen und der Trieb nur als biologischer

Faktor bleiben.Die Frau würde die begünstigte Stellung

in den Augen des Mannes verlieren.Ein Verlust,der für

sie am schmerzlichsten sein würde.

 

Ivar Lo-Johannson-schwedischer Schriftsteller

geb.23.02.1901

 

24.FEBRUAR

 

So ein wunderliches und unausmeßbares Ding ist das

menschliche Herz,aber das habe ich lebendiger als je

empfunden,daß die Liebe das einzige ordentliche Ding

ist,das wir auf der Welt davontragen und das

widerhält,wenn die andern Lumpereien zugrund gehen.

 

Wilhelm Grimm-deutscher Sprachforscher

geb.24.02.1786

 

25.FEBRUAR

 

Jemanden,den man liebt,für den geht man durch dick

und dünn.Und stirbt für ihn,wenn es sein muß.

 

Wenn man sich um wen Sorgen macht,daß man die

Eifersucht vergißt,das ist auch eine Liebe.

 

Franz Xaver Kroetz-deutscher Dramatiker

geb.25.02.1946

 

26.FEBRUAR

 

Ich schrieb der Liebe eine Hoheit,einen Ernst zu die ihr

einen unschätzbaren Preis verliehen, und erwarte

himmlische Wonnen von ihr.

 

Vercors-französischer Schriftsteller

geb.26.02.1902

 

27.FEBRUAR

 

Die Eigenheit der Liebe ist,daß sie sich irrt.

 

In jeder Frau ist ein Skelett verborgen.Wir lieben es ,

wenn dieses Skelett gut gepolstert und verhüllt ist.

 

Victor Hugo-französischer Schriftsteller

geb.27.02.1802

 

28.FEBRUAR

 

Dennoch aber kann,wer wahrhaft liebt,sich nicht

verstellen.Die Liebe ist ein Feuer,das,je mehr es unter-

drückt wird,mit desto größerer Gewalt wirkt.

 

Gianfrancesco Loredano-italienischer Dichter

geb.28.02.1607

 

29.FEBRUAR

 

Mit einem Menschen leben,den man liebt,ach,was kann

denn schöner sein ?

 

Fjodor Abramow-russischer Schriftsteller

geb.29.02.1920

MÄRZ

01.MÄRZ

 

Doch wer liebt,muß auch warten können.Wahre

Liebe findet stets einen Weg zum Herzen der

Geliebten.

 

Fjodor Sologub-russischer Schriftsteller

geb.01.03.1863

 

02.MÄRZ

 

Im Traum und in der Liebe gibt es keine

Unmöglichkeiten.

 

Janos Arany-ungarischer Schriftsteller

geb.02.03.1817

 

03.MÄRZ

 

Das Auge der Liebe sieht scharf.

 

Liebe läßt sich nicht wie Wechsel übertragen.

 

Charles Sealsfield-amerikanischer Schriftsteller

geb.03.03.1793

 

04.MÄRZ

 

Die Liebe der Männer geht durch die Augen.

 

Bernhard Kellermann-deutscher Schriftsteller

geb.04.03.1879

 

05.MÄRZ

 

Liebende dürfen sich in vielen Dingen nicht verstehen,

um immer wieder Neues,Unerwartetes und

Fremdes im anderen zu finden.

 

B.T.Traven-deutscher Schriftsteller

geb.05.03.1890

 

06.März

 

Man kann in einem Zelt glücklich sein,wenn man sich

liebt.Und ohne Liebe kann man in einem königlichen

Palast unglücklich sein.

 

Ringold Wilmer Lardner sen.-amerikanischer Schriftsteller

 

07.MÄRZ

 

Freundschaft gründet sich auf Hochachtung,folglich

auf Eigenschaften des Gemüths.Liebe aber auf die

Eigenschaften des Körpers.Man kann gegen eine

Person,die eine schöne Seele hat,viele Freundschaft

hegen,aber nicht Liebe.

 

Ewald Christian von Kleist-deutscher Schriftsteller

geb.07.03.1715

 

08.MÄRZ

 

Liebe ist immer dasselbe.Da will man den anderen

fressen,ob man nun Maler oder Zwischenmeister

oder Schornsteinfeger ist.

 

Robert Wolfgang Schnell-deutscher Schriftsteller

geb.08.03.1916

 

09.MÄRZ

 

Liebe ist Angst.

 

Liebe ist stärker als Ergebungskraft.

 

Karl Foerster-deutscher Gartenbauer

geb .09.03.1874

 

10.MÄRZ

 

Das Erste in der Liebe ist der Sinn füreinander,

und das Höchste der Glauben aneinander.

Hingebung ist der Ausdruck des Glaubens,

und Genuß kann den Sinn beleben und schärfen,

wenn auch nicht hervorbringen,wie die

gemeine Meinung ist.Darum kann die Sinn-

lichkeit schlechte Menschen auf eine kurze

Zeit täuschen,als könnten sie sich lieben.

 

Friedrich Schlegel-deutscher Dichter

geb.10.03.1772

 

11.MÄRZ

 

Wir aber nennen Liebe lebendigen Frieden,

der erfinderisch macht und die Kräfte so führt,

daß sie Einrichten das Zimmer mit freundlichen

Vorhängen und die Blumen stellen in die

Schale mit frischem Wasser.

 

Georg Maurer-deutscher Lyriker

geb.11.03.1907

 

12.MÄRZ

 

Die wahre Liebe hält die Augen offen.

 

Bodo Uhse-deutscher Schriftsteller

geb.12.03.1904

 

13.MÄRZ

 

Man ist ja Liebenden fast immer ihr bißchen

Glück neidig.

 

Karl Wiesinger-deutscher Schriftsteller

geb.13.03.1923

 

14.MÄRZ

 

Beweist denn der Betrug in der Liebe,daß es

keine Liebe gibt?Und wenn wir selbst lieben,

was dann?

 

Stanislaw Dobrowolski-russischer Schriftsteller

geb.14.03.1907

 

15.MÄRZ

 

Man sagt,daß die Liebe im Augenblick entstehe und

Freundschaft eine lange Probezeit durchmachen

müsse.

 

Paul Heyse-deutscher Schriftsteller

geb.15.03.1830

 

16.MÄRZ

 

Es ist kein Verbrechen,wenn  man aufhört,jemand

zu lieben...aber es ist ein Verbrechen,ihn hinters

Licht zu führen.

 

Alan Winnington-englischer Schriftsteller

geb.16.03.1910

 

17.MÄRZ

 

Reichsein in den Details der Liebe macht die Liebe

zu einer ewigen Steigerung oder doch zu einem

Genusse,welchem nie genug geschieht.

 

Karl Gutzkow-deutscher Schriftsteller

geb.17.03.1811

 

18.MÄRZ

 

Weißt du,was das sicherste Anzeichen von Ver-

liebtheit ist?Wenn man an dem anderen keinen

Fehler mehr findet.

 

Christa Wolf-deutsche Schriftstellerin

geb.18.03.1929

 

19.MÄRZ

 

In der Liebe gibt es keine Pflicht,da ist nur Liebe.

Sowie Pflicht einsetzt,ist man verloren.

 

Aksel Sandemose-norwegischer Schriftsteller

geb.19.03.1899

 

20.MÄRZ

 

Was man leicht uns gewährt,das erzeugt keine längere

Liebe.

 

Ovid-römischer Dichter

geb.20.03.43 v.u.Z. 

 

21.März

 

An der Liebe langweilt mich nichts außer Machtproben.

 

Peter Hacks-deutscher Schriftsteller

geb.21.03.1928

 

22.März

 

Eine schöne Frau ist schön;eine treue,tugendhafte

Frau ist aber noch schöner.

 

Heinrich Daniel Zschokke-deutscher Schriftsteller

geb.22.03.1771

 

23.MÄRZ

 

Solange die Menschen nicht frei sind,frei von der

Angst um das Stück Brot,bleiben auch die wichtigsten

menschlichen Beziehungen unfrei und abhängig.

 

Lea Grundig-deutsche Malerin

geb.23.03.1906

 

24.MÄRZ

 

Die Liebe fragt nicht nach Gründen.

 

Geduldig und klug muß die Liebe sein.

 

Igor Newerly-russischer Schriftsteller

geb.24.03.1903

 

25.MÄRZ

 

Liebe ist nicht nur ein Wort,ein Kuß,eine Blume,ein

Gedicht.Liebe ist auch Blut,Leid,Träume,Sehnsucht.

Du trägst sie in dir,und sie hat kein  Ende,denn sie

ist unermeßlich.Aus ihr wird alles Große geboren.

 

Beno Zupancic-jugoslawischer Schriftsteller

geb.25.03.1925

 

26.MÄRZ

 

Zur Liebe,die so grenzenlos ist wie das Leben und

vielleicht der Tod,gehören die Zerstörung des eigenen

Ichs und möglicherweise auch des Gegenstandes

der Liebe.

 

Tennessee Williams-amerikanischer Schriftsteller

geb.26.03.1911

 

27.MÄRZ

 

Die Liebe bringt auf Ideen und in Gefahren.

 

Heinrich Mann-deutscher Schriftsteller

geb.27.03.1871

 

28.MÄRZ

 

Wenn du zur Geliebten gehst,spürst du nicht, wie die

Mücken stechen.

 

Maxim Gorki-russischer Schriftsteller

geb.28.03.1868

 

29.MÄRZ

 

Die Liebenden streiten für das Glück der Welt.

 

Jiri Wolker-tschechischer Lyriker

geb.29.03.1900

 

30.MÄRZ

 

Liebe ist etwas Ewiges,sie ändert wohl ihre Erscheinungs-

form,doch nicht ihr eigentliches Wesen.

 

Vincent van Gogh-holländischer Maler

geb.30.03.1853

 

31.MÄRZ

 

Was ist Liebe anderes als das muntere Murmeln eines

rauschenden Bächleins,das zu einem Wildbach anschwillt.

 

Sean O`Casey-irischer Dramatiker

geb.31.03.1880

APRIL

01.APRIL

 

Nur die Liebe läßt uns ahnen,manchmal,was die

Schöpfung ursprünglich mit uns vorgehabt haben

könnte.

 

Rolf Hochhuth-deutscher Dramatiker

geb.01.04.1931

 

02.APRIL

 

Die Liebe ist ein Gefühl oder eine Laune der

Sympathie;nur das Wesen,daß sie eingeflößt hat,

kann sie verlöschen oder zu größerer Glut anfachen.

 

Giacomo Casanova-italienischer Schriftsteller

geb.02.04.1725

 

03.APRIL

 

War schon das Bewußtsein,jemand liebhaben zu

können,etwas unsagbar Schönes,so war es un-

zweifelhaft der Gipfel des Glücks,diese Liebe offen

zeigen zu dürfen.

 

F.C.Weiskopf-deutscher Schriftsteller

geb.03.04.1900

 

04.APRIL

 

Das soll so eine närrische Eigenheit der Männer

sein,daß sie dann kalt sind,wenn man sie zu sehr liebt.

 

Bettina von Arnim-deutsche Schriftstellerin

geb.04.04.1785

 

05.APRIL

 

Wenn der Mensch die Liebe,dieses Gefühl des

Jungseins,an die Schwelle des Todes verlegt,erhält

jedes gesprochene Wort einen anderen Sinn.

 

Istvan Örkeny-ungarischer Schriftsteller

geb.05.04.1912

 

06.APRIL

 

Ein Verliebter,der den Vernünftigen bemitleidet,

kommt mir vor wie jemand,der Märchen liest und

sich über die Leute lustig macht,die Geschichte

studieren.

 

Sebastian Chamfort-französischer Schriftsteller

geb.06.04.1741

 

07.APRIL

 

Ich meine vielmehr,daß Liebe ist,wie wenn man

in einer Wüstenei eingeschlafen ist und in einem

schönen und angenehmen Lustpark erwachet;

denn solche Tugend hat Liebe,daß sie den Sinn

des Menschen gänzlich verwandelt,so daß,was

einem früher unfruchtbar und öde erschien,einem

jetzt wie eitel Lustigkeit und Pracht in die Augen

scheinet.

 

Jens Peter Jacobsen-dänischer Schriftsteller

geb.07.04.1870

 

08.APRIL

 

Die Welt hat nichts Süßeres als,was man liebt,

drum leb ich und liebe,solange es was gibt.

 

Johann Christian Günther-deutscher Dichter

geb.08.04.1695

 

09.APRIL

 

Wo Liebe nicht ist,sprich das Wort nicht aus.

 

Johannes Bobrowski-deutscher Schriftsteller

geb.09.04.1917

 

10.APRIL

 

Ein Mann hat doch das Bedürfnis,die Frau,die

er liebt,zu schützen,er möchte vier Wände

um sie herum bauen,in denen es warm ist und

es ihr gut geht,ein Haus.

 

Stefan Heym-deutscher Schriftsteller

geb.10.04.1913

 

11.APRIL

 

Liebe ist ein so heiliges Ding,das immer bedeckt

und verhüllt stehen muß,damit nicht was Unreines

hineinfalle.

 

Johann Heinrich Merck-deutscher Schriftsteller

geb.11.04.1741

 

12.APRIL

 

Für eine geliebte Frau kann man sich zu allem

entschließen.

 

Alexander Ostrowski-russischer Schriftsteller

geb.12.04.1823

 

13.APRIL

 

Liebe allein macht nicht glücklich.Man muß auch

dürfen und können.

 

Roda Roda-österreichischer Schriftsteller

geb.13.04.1872

 

14.APRIL

 

Die Liebe verbindet sich oft mit dem Stolz,er will

sich sicher vor der ganzen Welt rühmen,deine

Gegenliebe erlangt zu haben.Liebe verlangt Mut,

vor der ganzen Welt zu bekennen,welche Eroberung

man gemacht hat.

 

Wojciech Zukrowski-polnischer Schriftsteller

geb.14.04.1916

 

15.APRIL

 

Denn die Summe unseres Lebens sind die Stunden,

wo wir lieben.

 

Wilhelm Busch-deutscher Zeichner und Dichter

geb.15.04.1832

 

16.APRIL

 

Eines der Dinge,die ich herausgefunden habe,ist,

daß man etwas erlebt haben muß,bevor man

wirklich lieben kann.

 

Charlie Chaplin-amerikanischer Schauspieler

geb.16.04.1889

 

17.APRIL

 

Das ist ein Land der Lebenden und ein Land der

Toten,und die Brücke zu ihnen ist die Liebe.

Das einzige Bleibende,der einzige Sinn.

 

Thornton Wilder-amerikanischer Schriftsteller

geb.17.04.1897

 

18.APRIL

 

In der Liebe wird man immer jünger.

 

Laszlo Nemeth-ungarischer Schriftsteller

geb.18.04.1901

 

19.APRIL

 

Eine Frau,die man für gefühlskalt hält,hat

einfach noch nicht den Mann kennengelernt,

der fähig ist,in ihr die Liebe zu wecken.

 

Weniamin Kawerin-russischer Schriftsteller

geb.19.04.1902

 

20.APRIL

 

Wahrhaftig,die Liebe ist eine aufregende,ver-

teufelte,vertrackte Geschichte.

 

Pietro Aretino-italienischer Dichter

geb.20.04.1492

 

21.APRIL

 

Liebe ist Kraft,und Kräfte werden erhalten

und wachsen nur durch Übung.

 

Heinrich Lhotzky-deutscher Schriftsteller

geb.21.04.1859

 

22.APRIL

 

Ohne Liebe ist das Leben überhaupt nichts wert.

 

Immanuel Kant-deutscher Philosoph

geb.22.04.1724

 

23.APRIL

 

Ich glaube,Liebe ist ein Vergnügen unter un-

fruchtbaren Menschen der Stadt,ein Ersatz

für ein einfaches Leben.

 

Halldor Laxness-isländischer Schriftsteller

geb.23.04.1902

 

24.APRIL

 

Liebe ist der Verzicht auf das eigene Ich,der

Tod aller Begierden,die dem anderen schaden.

Liebe ist etwas Erhabenes.

 

Marcus Clarke-australischer Schriftsteller

geb.24.04.1846

 

25.APRIL

 

Um jemanden zu lieben oder auch zu hassen,

müßte man die betreffende Person zunächst gern

haben oder zumindest interessant genug

finden.Daß hieße irgend etwas für sie empfinden.

 

Dandapani Jayakanthan-indischer Schriftsteller

geb.25.04.1934

 

26.APRIL

 

Liebende weinen nicht gemeinsam;sie dichten

keine endlosen Hymnen,sie verfassen wenig

Beschreibungen.Die wahrhaft köstlichen Stunden

vergehen sehr schnell,und man füllt sie nicht

auf diese Weise aus.

 

Eugene Delacroix-französischer Maler

geb.26.04.1798

 

27.APRIL

 

Die Lieb heiligt,verkünden die Pedanten.Ja von

wegen,sie heiligt nicht einmal ihre eigene

Erfüllung.

 

Andre Wurmser-französischer Schriftsteller

geb.27.04.1899

 

28.APRIL

 

Lieb und Kunst umarmen nicht,was schön ist,

sondern was eben dadurch schön wird.

 

Karl Kraus-österreichischer Schriftsteller

geb.28.04.1874

 

29.APRIL

 

Diue grausamste aller Herzensqualen ist wohl,

dem Geschöpf,das man liebt,unbekannt zu

bleiben;das peinvollste aller Gefühle,das von

der Liebe zu fürchten ist,diese niederschmetternde

Gleichgültigkeit,wie man sie einem Fremden

entgegenbringt.

 

Charles Nodier-französischer Schriftsteller

geb.29.04.1780

 

30.APRIL

 

Liebes ist das Gefühl,daß man zu jemand gehört,

ausschließlich und mit allen Konsequenzen.

 

Luise Rinser-deutsche Schriftstellerin

geb.30.04.1911 

MAI

01.MAI

 

Aber wo das Herz hin will,dorthin läuft es.

 

Viktor Astafjew-russischer Schriftsteller

geb.01.05.1924

 

02.MAI

 

Die Liebe ist eine Krise der Berührungsorgane.

Man handelt danach und alle sind glücklich.

 

Gottfried Benn-deutscher Schriftsteller

geb.02.05.1886

 

03.MAI

 

Die Liebe wird von den Fesseln der Dankbarkeit

zusammengehalten,die,wie nun einmal die Menschen

leider sind,sofort zerbricht,wenn der Eigennutz

im Spiele ist.

 

Niccolo Machiavelli-italienischer Schriftsteller

geb.03.05.1469

 

4.MAI

 

Mir wurde klar,daß zwei Menschen sich so gern

haben können,daß jeder sich selber vergißt und

nur noch an den anderen denkt.

 

Emmanuel Robles-französischer Schriftsteller

geb.04.05.1914

 

05.MAI

 

Meiner Meinung nach,äußert sich wahre Liebe in

Zurückhaltung,Bescheidenheit und sogar in der

Schüchternheit des Verliebten gegenüber seinem

Idol und ganz und gar nicht in Gemütsexzessen

und in einer zu frühen Vertraulichkeit.

 

Karl Marx-deutscher Philosoph

geb.05.05.1818

 

06.MAI

 

Du kannst nicht einen,den du liebst,glücklich

machen,auch wenn du alle seine Wünsche

erfüllst,sofern du selbst nicht glücklich bist.

 

Orson Welles-amerikanischer Regisseur

geb.06.06.1915

 

07.MAI

 

Ohne die Liebe hätte der Mensch gar keinen

Willen zu leben.Denn wozu auch?Er hätte

kein Ziel.

 

Wladyslaw Reymont-polnischer Schriftsteller

geb.07.05.1867

 

08.MAI

 

Liebe,sehnliche Erwartung,Zorn,Ehrsucht,Geiz,

sie alle schütteln oft und viel die Schlummer-

körner des Morpheus von den Augen ihrer

Sklaven.

 

Johann Gottlieb Schummel-deutscher Schriftsteller

geb.08.05.1748

 

09.MAI

 

Wer liebt, darf sich verschenken.

 

Walter Dehmel-deutscher Schriftsteller

geb.08.05.1903

 

10.MAI

 

Ein verpaßtes Rendezvous kann zwei Schicksale

fester miteinander verbinden,als jedes Wort,

als alle Schwüre.

 

Pascal Laine-französischer Schriftsteller

geb.10.05.1942

 

11.MAI

 

...daß die Liebe sich selbst Belohnung sei,der

höchste Wert,der Adel der Seele,die Quelle

der Tugend und der Vollkommenheit.

 

Jan Parandowski-polnischer Schriftsteller

geb.11.05.1895

 

12.MAI

 

Wenn man liebt,ist sogar die Müdigkeit

eine Freude.

 

Giovanni Testori-italienischer Schriftsteller

geb.12.05.1923

 

13.MAI

 

Liebe ist Leben,Streiten,Kämpfen,Zupacken,

auch Kühnheit,ist Verlust,Aufflammen-,Erneuerung-,

ist auch Aussetzen der Liebe wie Aussetzen

eines Herzschlags.Liebe ist Liebe,solange die

Liebenden aus Liebe so verletzlich sind,daß sie

einander auch verlierbar sein können.

 

Gisela Steineckert-deutsche Schriftstellerin

geb.13.05.1931

 

14.MAI

 

Flammende Liebe drückt sich darin aus,daß

der Mann für seine Liebste zu allem bereit ist.

 

Michail Bulgakow-russischer Schriftsteller

geb.14.05.1891

 

15.MAI

 

Ein geliebter Mensch,das bedeutet sieben 

mal Schmerz und einmal Freude.

 

Arthur Schnitzler-österreichischer Schriftsteller

geb.15.05.1862

 

16.MAI

 

Und ob nicht vielleicht Haß wie Liebe Früchte

des gleichen Baumes sind,beide dem einen

Grunde eigensüchtiger Begierde entwachsen.

 

Dinah Nelken-deutsche Schriftstellerin

geb.16.05.1900

 

17.MAI

 

Es gibt nichts,was Menschen nicht bewirken

könnten,wenn sie sich gemeinsam darum

mühen,und wenn die Frauen mit den Männern sind.

 

Henri Barbusse-französischer Schriftsteller

geb.17.05.1873

 

18.MAI

 

Es gibt Männer,in die man erst richtig verliebt

ist,wenn andere dabei sind.

 

Franziska Reventlow-deutsche Schriftstellerin

geb.18.05.1871

 

19.MAI

 

..daß keine wahre und dauerhafte Liebe ohne

innige Wertschätzung bestehen könne,daß jede

andere Art derselben,Reue nach sich läßt und

einen edlen,menschlichen Charakter entweiht.

 

Johann Gottlieb Fichte-deutscher Schriftsteller

geb.19.05.1762

 

20.MAI

 

Die Liebe ist die melodiöseste aller Harmonien,

und eine Ahnung davon ist in uns allen angeboren.

 

Honore de Balzac-französischer Schriftsteller

geb.20.05.1799

 

21.MAI

 

Die unerwiderte Liebe gleicht dem Schnitt einer

Säge in einen trockenen Klotz und endet mit

Haß und Vergeltung.

 

Tudor Arghezi-rumänischer Schriftsteller

geb.21.05.1880

 

22.MAI

 

Kein Liebender konnte seliger sein,der nach

langer Trennung zur Geliebten seiner Jugend

zurückkehrt

 

Richard Wagner-deutscher Komponist

geb.22.05.1813

 

23.MAI

 

Liebe ist etwas,was stirbt.Und wenn sie stirbt,

geht sie in Verwesung über und kann der Nährgrund

für eine neue Liebe werden.Die tote Liebe lebt

dann ihr heimliches Leben in der lebenden,uns

es gibt tatsächlich in der Liebe keinen Tod.

 

Pär Lagerkvist-schwedischer Schriftsteller

geb.23.05.1891

 

24.MAI

 

Liebe ist süßes Mondlicht,dem Wanderer in der

Nacht ein treuer,willkommener Führer;aber 

die Glücklicheren verschlafen das Dunkel.

 

Ludwig Börne-deutscher Schriftsteller

geb.24.05.1786

 

25.MAI

 

Liebe erscheint als enthüllende Phantasie und

ist in ihrem Wesen intimste Ehrlichkeit.

 

Gerhard Branstner-deutscher Schriftsteller

geb.25.05.1927

 

26.MAI

 

Lieben heißt lehren,helfen,retten.

 

Alexei Arbusow-russischer Dramatiker

geb.26.05.1908

 

27.MAI

 

Durch Gerechtigkeit kann man nie zur Liebe

gelangen.Aber umgekehrt.

 

Max Brod-österreichischer Schriftsteller

geb.27.05.1884

 

28.MAI

 

Aber kann den ein mit allen Fasern seines

Herzens Liebender anderes erwarten und

erhoffen,als erhört und auserwählt zu werden?

 

Werner Legere-deutscher Schriftsteller

geb.28.05.1912

 

29.MAI

 

Das einzige,wozu es keiner Macht und keines

Reichtums bedarf,ist die Liebe.

 

Horst Beseler-deutscher Schriftsteller

geb.29.05.1925

 

30.MAI

 

Gut ist die Herrschaft der Liebe;denn sie

zieht den Sinn ihres Getreuen von allem ab,

was bös ist.

 

Dante Alighieri-italienischer Dichter

geb.30.05.1265

 

31.MAI

 

Echte Liebe fürchtet keine Probe.

 

Leonid Leonow-russischer Schriftsteller

geb.31.05.1899

JUNI

01.JUNI

 

Man kann die erste Liebe nicht vergessen.

 

Helmut Sakowski-deutscher Schriftsteller

geb.01.06.1924

 

02.JUNI

 

Was läßt man nicht alles im Stich,wenn man

liebt!

 

Marquis de Sade-französischer Schriftsteller

geb.02.06.1740

 

03.JUNI

 

Die Welt kennt die Liebe,die in ihrer Brust,

wie in der Blume ist,die leidende einsame Welt.

 

Allen Ginsberg-amerikanischer Schriftsteller

geb.03.06.1926

 

04.JUNI

 

Man muß denen mißtrauen,die abstrakt lieben.

 

Alles im Leben sollte Liebe sein.

 

Lisandro Otero-venezolanischer Schriftsteller

geb.04.06.1932

 

05.JUNI

 

Wer von der Liebe und der Ehrbarkeit gestützt

wird,ergibt sich nie.

 

Federico Garcia Lorca-spanischer Schriftsteller

geb.05.06.1899

 

06.JUNI

 

Nichts facht die Liebe so an,wie eine ermuti-

gende Bemerkung eines Außenstehenden.Die

Liebe ist blind,und da sie sich selber mißtraut,

greift sie eilig nach jeder Stütze.

 

Alexander Puschkin-russischer Dichter

geb.06.06.1799

 

07.JUNI

 

Warum liebt man den,der einem Schmerz

zufügt? 

 

Auch die Liebe lügt.

 

Diego Viega-deutscher Schriftsteller

geb.07.06.1907

 

08.JUNI

 

Eine schlechte Liebeserfahrung macht den

Menschen zu einer unglaublichen Bestie.

 

Marie Pujmanova-tschechische Schriftstellerin

geb.08.06.1893

 

09.JUNI

 

Jede Liebe verzehnfacht jede Kraft.Dieses

Besitzergreifen,zu zweien,einer neuen

Wahrheit macht den Besitz doppelt sicher,

den Begriff doppelt klar.

 

Bertha von Suttner-österreichische Schriftstellerin

geb.09.06.1843

 

10.JUNI

 

In den Menschen Liebe zu erwecken,das ist

eine Gabe.

 

Terence Rattigan-englischer Dramaturg

geb.10.06.1911

 

11.JUNI

 

Die Liebe verlangt Freiheit.Die Liebenden,die

sich einander dann und wann ganz hingeben,

wollen dann und wann auch sich selber

angehören.

 

Wissarion Belinski-russischer Schriftsteller

geb.11.06.1811

 

12.JUNI

 

Liebe ist eine Sache des Glaubens und die

Ehe eine Sache des Verstandes.

 

Helfried Schreiter-deutscher Schriftsteller

geb.12.06.1935

 

13.JUNI

 

...denn ist nicht Schönheit,wie ständige

Liebe auch,eine der schwierigsten Künste?

 

William Butler Yeats-irischer Dichter

geb.13.06.1865

 

14.JUNI

 

Der Tod-das weiß man-nutzt sich durch

Wiederholung ebensowenig ab wie das

Leben,und die Liebe auch nicht.Das kommt-

das weiß man auch-,weil es immer wieder

einen anderen trifft und wohl auch auf

immer wieder andere Weise.

 

Hermann Kant-deutscher Schriftsteller

geb.14.06.1926

 

15.JUNI

 

Was Frauen in einer Beziehung am meisten

hassen,ist die Langeweile,die unweigerlich einsetzt,

wenn die Leidenschaft abklingt.Also nach 7 Tagen.

Danach wollen sie für den Rest des Lebens amüsiert

werden,und das schafft der Mann mit schlechten

Eigenschaften leichter.

 

Herbert Feuerstein-deutscher Künstler

geb.15.06.1937

 

16.JUNI

 

Denn wer sich kein Bild macht vom Nächsten,

kann nicht lieben,und wer nicht bereit ist,dieses

Bild vom gewöhnlichen Leben mit seinem Kleinkram

und peinlichen Umständen menschlicher Existenz

korrigieren zu lassen,dessen Liebe wird nicht

dauern.

 

Joachim Nowotny-deutscher Schriftsteller

geb.16.06.1933

 

17.JUNI

 

Eine verliebte Frau fühlt vielleicht mehr als ein

Dichter,doch er drückt es besser aus.

 

Michail Swetlow-russischer Schriftsteller

geb.17.06.1903

 

18.JUNI

 

Die Liebe will ihre Seligkeit geteilt sehen.

 

Raymond Radiguet-französischer Schriftsteller

geb.18.06.1903

 

19.JUNI

 

Dadurch,daß man von der Liebe spricht,wird

man verliebt.Es gibt nichts so Leichtes.Sie ist

für den Menschen die natürlichste Leidenschaft.

 

Blaise Pascal-französischer Mathematiker

geb.19.06.1623

 

20.JUNI

 

Eine echte Liebesbeziehung.Wenn die irgend-

wann mal harmonisch ist,muß man nicht

dauernd über Liebe und Treue reden.

 

Dieter Mann-deutscher Schauspieler

geb.20.06.1941

 

21.JUNI

 

In der Liebe ist es wie beim Autofahren,man

startet zu schnell,fährt dann sorglos und zieht

die Bremsen zu spät oder gar nicht an.

 

Francoise Sagan-französische Schriftstellerin

geb.21.06.1935

 

22.JUNI

 

Freundschaft und Liebe bedürfen des Vertrauens,

aber bei großartigen Seelen nie der Vertraulich-

keiten.

 

Wilhelm von Humboldt-deutscher Wissenschaftler

geb.22.06.1767

 

23.JUNI

 

Wenn es mehr fröhliche und charmante Männer

gäbe,so gäbe es auch weniger betrogene

Männer.

 

Jean Anouilh-französischer Schriftsteller

geb.23.06.1910

 

24.JUNI

 

Kuvert-Nachtgewand eines Liebesbriefes.

 

Ambrose Bierce-amerikanischer Schriftsteller

geb.24.06.1842

 

25.JUNI

 

...und das gab es also wirklich,ein so starkes

Gefühl in einem Menschen,daß man vor Lachen und

Weinen,zwischen Lachen und Weinen keinen

Ausdruck fand,aber das war ja etwas Unglaubliches..,

war es sicher Verliebtheit.

 

Ingeborg Bachmann-österreichische Schriftstellerin

geb.25.06.1926

 

26.JUNI

 

Liebe ist Radfahren im dicksten Verkehr.Es

braucht gute Nerven,Geschick,Gleichgewicht

und noch manches mehr.

 

Vitezlav Nezval-tschechischer Schriftsteller

geb.26.06.1900

 

27.JUNI

 

Denn der Weg der Liebe wie des Hasses geht

zum Herzen weit weniger durch den Geist,

sondern durch Auge und Ohr.

 

Louise von Francois-deutsche Schriftstellerin

geb.27.06.1817

 

28.JUNI

 

In der Liebe aber,geht es immer unwahrscheinlich

zu.

 

Otto Julius Bierbaum-deutscher Schriftsteller

geb.28.06.1865

 

29.JUNI

 

Die Erfahrung lehrt uns,daß Liebe nicht darin

besteht,daß man einander ansieht,sondern

daß man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.

 

Antoine de Saint-Exupery-französischer Schriftsteller

geb.29.06.1900

 

30.JUNI

 

Tränen der Liebe versiegen nie. 

 

Zsigmond Moricz-ungarischer Schriftsteller

geb.30.06.1879