Tour de France 2012

Als begeisterter Radsportfan konnte ich es mir nicht nehmen lassen einen Tagesabstecher zur Tour zu machen. So bin ich mit meinen Sohn Thomas nach Frankreich aufgebrochen und zwar nach St. Quentin in der Picardie, Tagesziel der 5.Etappe, ca. 300 km von Alsdorf entfernt. Es war ein Tag, der es in sich hatte.

Vom strömenden Regen, Gewitter, Sonnenschein und fast subtropischer Hitze hatten wir alles dabei. Auf der Hinfahrt haben wir auch an Sehenswürdigkeiten halt gemacht, dies gehört einfach dazu. In diesem Gebiet an der Somme tobten heftigste Schlachten im 1. Weltkrieg und demzufolge gibt es dort eine Vielzahl von Friedhöfen für die gefallenen Soldaten.

Wir haben einen amerikanischen Soldatenfriedhof besucht, die

besonders liebevoll gestaltet sind. Hier liegen die Soldaten, die in

der Sommeschlacht von Mai bis Oktober 1918 gefallen sind.

Grenzdenkmal.
Grenzdenkmal.
Die belgisch-französische Grenze.
Die belgisch-französische Grenze.
In Richtung St. Quentin.
In Richtung St. Quentin.

Der amerikanische Soldatenfriedhof von Bony.

Übersichtskarte Somme-Schlacht.
Übersichtskarte Somme-Schlacht.
Das Besucherzentrum.
Das Besucherzentrum.
Besucherzimmer
Besucherzimmer

Das Monument von Bellicourt

Errichtet für die gefallenen amerikanischen Soldaten in der Sommeschlacht des 1.Weltkrieges im Jahre 1918.

Zielort der Tour de France-St.Quentin

Zielort der 5.Etappe der Tour de France 2012 am 05. Juli.

Etappenverlauf.
Etappenverlauf.
Zielanfahrt in St. Quentin.
Zielanfahrt in St. Quentin.
Regen ohne Ende, im Hintergrund die Kathedrale.
Regen ohne Ende, im Hintergrund die Kathedrale.
Zielanfahrt.
Zielanfahrt.
Ich sehe zwar bescheuert aus, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Ich sehe zwar bescheuert aus, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Der Zielbereich.
Der Zielbereich.

Als drittgrösstes Sportereignis hinter Olympia und der Fussball-WM  strahlt die Tour de France eine ungeheure Faszination aus und zieht Millionen von Zuschauern an die Strecke, was auch mit diesen Fotos belegt wird. Für viele ist natürlich auch die Werbekarawane reizvoll, die vor Ankunft der Fahrer die Strecke passiert und Geschenke in die Massen wirft.

Dies ist natürlich Geschmackssache, gehört aber auch zur Tour de France, die ja dadurch mitfinanziert wird.Die Fotos sind später zu sehen.

Das Polizeiaufgebot ist riesig.
Das Polizeiaufgebot ist riesig.
Die Werbekarawane ff.
Die Werbekarawane ff.
Kurz vor dem Zieleinlauf,aufgrund der Massen war die Sicht versperrt.
Kurz vor dem Zieleinlauf,aufgrund der Massen war die Sicht versperrt.
Der Übertragungshubschrauber.
Der Übertragungshubschrauber.

Der Zieleinlauf der 5.Etappe.

Ich versuche die einzelnen Fahrer namentlich zu identifizieren.

Rechts Jan Ghyselinck-Belgien,Mitte Oscar Freire-Spanien
Das Fahrerfeld nach dem Zieleinlauf. Rechts Jan Gyselinck-Belgien, Mitte Oscar Freire- Spanien.
Aus dem Bild fahrend, Sylvain Chavanel-Frankreich,Mitte Mikel-Astarloza und Ruben Perez-Spanien.
Aus dem Bild fahrend, Sylvain Chavanel-Frankreich,Mitte Mikel-Astarloza und Ruben Perez-Spanien.
Rechts Edvald Boasson Hagen-Norwegen und links Michele Scarponi-Italien.
Rechts Edvald Boasson Hagen-Norwegen und links Michele Scarponi-Italien.
Vorn Simone Stortoni-Italien und dahinter Mitte Tyler Farrar-USA.
Vorn Simone Stortoni-Italien und dahinter Mitte Tyler Farrar-USA.
Von rechts ganz im Bild  Ivan Basso-Italien,Thibaut Pinot-Frankreich,Arthur Vichot-Frankreich.
Von rechts ganz im Bild Ivan Basso-Italien,Thibaut Pinot-Frankreich,Arthur Vichot-Frankreich.
Von rechts ganz im Bild,Marcus Burghardt-Deutschland,Frank Schleck-Luxemburg,Maxime Monfort-Belgien.
Von rechts ganz im Bild,Marcus Burghardt-Deutschland,Frank Schleck-Luxemburg,Maxime Monfort-Belgien.
Giovanni Bernaudeau-Frankreich.
Giovanni Bernaudeau-Frankreich.
Andrej Kaschetschkin-Kasachstan.
Andrej Kaschetschkin-Kasachstan.
Von rechts Jeremy Roy-Frankreich und Roy Curvers-Niederlande.
Von rechts Jeremy Roy-Frankreich und Roy Curvers-Niederlande.
Danilo Hondo-Deutschland.
Danilo Hondo-Deutschland.
Mitte Fabian Cancellara-Schweiz.
Mitte Fabian Cancellara-Schweiz.
Links Anders Lund-Dänemark.
Links Anders Lund-Dänemark.
Links Philippe Gilbert-Belgien.
Links Philippe Gilbert-Belgien.
Vorn Vincent Jerome-Frankreich,dahinter Blel Kadri-Frankreich.
Vorn Vincent Jerome-Frankreich,dahinter Blel Kadri-Frankreich.
Jean-Marc Marino-Frankreich.
Jean-Marc Marino-Frankreich.
Tony Martin-Deutschland.
Tony Martin-Deutschland.
Von rechts Karsten Kroon-Niederlande und Albert Timmer-Niederlande.
Von rechts Karsten Kroon-Niederlande und Albert Timmer-Niederlande.
Thomas Voeckler-Frankreich.
Thomas Voeckler-Frankreich.
Vorn Maarten Wynants-Belgien und hinten Steven Kruijswijk-Niederlande.
Vorn Maarten Wynants-Belgien und hinten Steven Kruijswijk-Niederlande.
Vorn  Luis Leon Sanchez-Spanien, dahinter Joan Horrach-Spanien.
Vorn Luis Leon Sanchez-Spanien, dahinter Joan Horrach-Spanien.
Mein Lieblingsfahrer-Jens Voigt-Deutschland.
Mein Lieblingsfahrer-Jens Voigt-Deutschland.
Der Tagessieger-Andre Greipel-Deutschland.
Der Tagessieger-Andre Greipel-Deutschland.
Der Gesamtführende-Fabian Cancellara-Schweiz.
Der Gesamtführende-Fabian Cancellara-Schweiz.
Der  Punktbeste-Peter Sagan-Slowakei.
Der Punktbeste-Peter Sagan-Slowakei.
Der Führende in der Bergwertung-Michael Morkov-Dänemark.
Der Führende in der Bergwertung-Michael Morkov-Dänemark.
Der beste Nachwuchsfahrer-Tejay van Garderen-USA.
Der beste Nachwuchsfahrer-Tejay van Garderen-USA.
Der aktivste Fahrer des Tages-Matthieu Ladagnous-Frankreich.
Der aktivste Fahrer des Tages-Matthieu Ladagnous-Frankreich.
Heimfahrt im Unwetter.
Heimfahrt im Unwetter.