Expressive Eigenkunst

Viel Spass beim Malen.Einfach mit der Maus über das Feld fahren und mit Drücken Farben verändern.


Jüdische Witze


An der ungarischen-österreichischen Grenze wird Veilchenstamm gefragt,ob er was zu verzollen hat.Er verneint.Der Beamte sieht ihn mißtrauisch an:

"Was haben Sie in dem Rucksack?"

"Hühnerfutter!"-erwidert Veilchenstamm.

Der Zöllner läßt ihn den Rucksack öffnen,löst die Verschnürung der Pakete,deutet auf die vier Blechdosen:

"Das ist kein Hühnerfutter,das ist Kaviar!Seit wann fressen Hühner Kaviar?"

Veilchenstamm zückt mit den Schultern"

"Wenn se kein Kaviar fressen,bekommen se gar nichts!"

 

 

Eisler und Gutmann beschließen eine Bergwanderung.Sie steigen höher und höher.Plötzlich geht Regen nieder,Schnee folgt.Es hagelt.Sie können nicht vorwärts und nicht zurück.Sie rufen um Hilfe.Jemand hört es,verständigt die Bergwacht.Ein Gletscherpilot fliegt mit seinem Helikopter dicht an die Stelle,wo Eisler und Gutmann zusammengekauert  sitzen.

Der Pilot winkt den beiden unfreiwilligen Alpinisten ermunternd zu und deutet auf das Rote Kreuz des Helikopters.

Er schüttelt mühsam den Kopf und ruft hinauf:

"Wir haben schon gegeben!"

Ehrenreich und Garfunkel sitzen in einer gemeinsamen Zelle.Sie sind wegen Scheckbetrugs in Untersuchungshaft.Während Garfunkel vor sich hin döst,geht Ehrenreich ununterbrochen auf und ab.Schließlich wird Garfunkel nervös und ruft tadelnd:

"Du meinst,wenn Du auf und ab gehst,so sitzt Du nicht?!"

 

Der reiche Blumenthal ist bekannt geizig.Als er nach dem Haarschneiden,das drei Mark kostet,nur zwanzig Pfennig Trinkgeld gibt,schiebt sie ihm der Friseur indigniert zurück:

"Sie sollten sich ein Beispiel an Ihrem Sohn nehmen!Der gibt eine  Mark!"

Blumenthal zuckt mit den Schultern:

"Ä Wunder,wo er einen so reichen Vater hat!"

 

Sommerpilz hat sich neu eingerichtet,seine Frau dringt darauf,daß Bücher in die Regale kommen.Sommerpilz hält es für eine vermeidbare Ausgabe,schließlich gibt er nach und geht in die Buchhandlung:

Haben Se Goethes Werke?"

Der Antiquar fragt beflissen:

"Welche Ausgabe?"

"Sehaben recht,eine ieberflissige!"-erwidert Sommerpilz mit einem dankbaren Kopfnicken und verläßt den Laden.

 

Elias Wurzelmann kommt zum Rabbiner.Er ist bedrückt:

"Ich hab`meine Rosa betrogen,was soll ich machen,mein Gewissen schlägt,ich muß ihr was schenken,ich mecht wissen,Rebbe,ob die Sünd`groß ist,um auszurechnen,was ich ihr kaufen soll als Geschenk zur Versöhnung....."

Der  Rabbi sieht  sehr  bedenklich  drein:

"Die  Rosa  ist ein besonders  braves Weib.Deine  Sünde  ist groß, Elias!Eine  Frau  zu betrügen,ist genau so eine große Sünde wie Schinken am Schabbes essen!"

Elias steht erleichtert auf:

"Ich habe beides versucht,Rebbe,unter uns gesagt,es ist kein Vergleich...."

 

Bei einer Massenveranstaltung in Berlin wird Hitler wieder einmal von rasenden Wahnvorstellungen geplagt."Und wer ist an all unserem Unglück schuld?"brüllt er.

"Die Juden und die Fahrradfahrer",schreit Cohen.

Hitler schaut hoch."Wieso die Fahrradfahrer?"fragt er verblüfft.

"Und wieso die Juden?"fragt Cohen.

 

Ozias Pfefferstein wird zur Musterung geladen.Er hat alle erdenklichen Leiden,besonders sieht er schlecht.Der Militärarzt deutet auf riesengroße Buchstaben:"Können Sie das lesen?"Pfefferstein bedauert,er starrt hilflos

auf die Tafel,er vermag nichts zu entziffern.

Untauglich geschrieben verläßt er beglückt das Musterungslokal und geht abends zufrieden ins Kino.Es hat gerade die Tagesschau angefangen.Als es wieder hell wird,sieht er zu seinem Entsetzen den Militärarzt neben sich sitzen.Er ist verloren.Da kommt ihm ein rettender Gedanke.Er beugt sich zu ihm:

"Sie gestatten zu fragen,bin ich hier richtig im Autobus zum Bahnhof?"

 

Wie in Paris,so pflegt man auch in Tel-Aviv der Platzanweiserin ein kleines Trinkgeld zu geben.Mandelkranz will nichts davon wissen.Ihn interessiert nur der Kriminalreißer"Mord im Golfklub".

Die Platzanweiserin beugt sich zu ihm:

"Sie wollen kein Programm?"Er schüttelt wortlos den Kopf.

"Vielleicht mechten Sie Schokolade?Oder Fruchtbonbons?"

Wieder Ablehnung.

"Salzgebäck?Saure Drops?"

"Lassen Sie mich in Ruh´!"-weist sie Mandelkranz ab.

"Se wollen gar nichts geben?!"-zischelt die Platzanweiserin.Nach einer kleinen Pause setzt sie hinzu:"Der Gärtner ist der Mörder!"  

Jüdische Spruchweisheiten

-Schweigen ist weise,doch nicht jeder Schweiger ist es.

-Konsequentes Schweigen kann beredter sein als unablässiges Reden.

-Gott straft,der Mensch kann nur rächen.

-Wer am Boden liegt,kann nicht tief fallen.

-Ein eingebildeter Narr ist gefährlicher als ein Verrückter.

-Ein schönes Frauenantlitz ist selten billig.

-Einer gegen alle muß eines Tages unterliegen.

-Ein alter Freund wiegt mehr als zwei junge.

-Wer sich nie mit dem Elend befreunden kann,wird das Glück nicht erleben.

-Sei einig mit Deinesgleichen,ehe Du die Oberen herausforderst.

-Bricht ein einziges Glied einer Kette,so ist die ganze Kette entzwei.

-Die Wahrheit ist immer die sicherste Lüge.

-Ärger als die Hölle ist der lange Weg,der zu ihr führt.

-Suche selten die Gesellschaft der Freunde und meide immer jene,die Dich hassen.

-Mit Geld läßt sich alles kaufen ,nur nicht Verstand.

-Vom Reichtum zur Armut ist der Weg kurz.Umgekehrt nimmt er kein Ende.

-Bevor Du sie heiratest,überlege genau,wer sie sein wird bei der Scheidung.

-Kein Zucker macht ein bittres Herz süß.

-Der Arme hat wenig Feinde,dem Reichen fehlt es an Freunden.

-Die Wirte schätzen den Säufer als Gast,nicht als Schwiegersohn.

-Den Dieb einer Bibel stört es nicht,daß er mit ihr auch das Gebot entwendet"Du sollst nicht stehlen!"

-Die leere Geldbörse ist schwerer zu tragen als die volle.